Blue Port Hamburg 2017

Blue Port Hamburg 2017 – der Hamburger Hafen taucht in die Farbe Blau 

Seit 2008 erstrahlt der Hamburger Hafen alle zwei Jahre in blauem Licht. “Blue Port Hamburg” ist die weltweit einmalige Inszenierung eines pulsierenden Seehafens, bei dem des Nachts der gesamte Bereich des Hafens und viele Gebäude und Denkmäler in ein neues Gewand gehüllt werden. Dieses blaue Gewand, dass den Betrachter das Gefühl vermitteln soll, Objekte beginnen zu schweben. Tatsächlich hat Michael Batz, der “Kopf” dieses Events, dieses Jahr auch sich bewegende Objekte in die Gesamtinszenierung mit einbezogen. Fähren und typische Hafenbarkassen bringen somit jede Menge Leben in das Dunkel der Nacht.

Definitiv ist diese Zeit in Hamburg ein magischer Anziehungspunkt für Romantiker und natürlich Fotografen.

Neben den Hamburger Lichtprojekten gestaltete Batz das historische Kaiviertel in Salzburg, den Marktplatz in Schwäbisch Hall, die Altstadt von Münster, das Kölner Rheinufer, Schloss Bellevue in Berlin. Zum 60. Gründungsjahr der Bundesrepublik gewann er den ersten Preis für die permanente Beleuchtung des Berliner Reichstags. Ferner illuminierte er das berühmte Theatro Municipal de São Paulo der brasilianischen Metropole. Mehrfach gestaltete er die Auftaktprojekte des Lichtfestivals „Luminale“ in Frankfurt und war Teilnehmer des „Festival of Lights“ in Berlin.

Batz’ Verbindung zum Hafen und der Speicherstadt spiegelt sich auch in dem von ihm geschriebenen Theaterprojekt des „Hamburger Jedermann” wider. Mit ihm wurde die Speicherstadt künstlerisch entdeckt. Seit nunmehr 22 Jahren wird es in dem 2015 zum Welterbe erklärten Lagerhauskomplex aufgeführt und zieht Jahr für Jahr tausende Zuschauer in seinen Bann.

, , , , ,
Vorheriger Beitrag
Die lange Reise auf dem Amazonas – Teil 2 von Manaus nach Iquitos
Nächster Beitrag
Die Ashram Erfahrung

Ähnliche Beiträge

Menü