Rotterdam, eine Stadt definiert sich neu

Bunt – vielseitigKreativ

Rotterdam ist eine unglaublich hippe Stadt mit echten Kontrasten und einer Vielfalt, die an jeder Ecke neue unerwartete Eindrücke vermittelt. Der Hafen trägt dazu bei, viel globales Flair in die Stadt zu tragen und auch wenn die Stadt im 2. Weltkrieg sehr gelitten hat, so hat sie es geschafft, sich neu zu erfinden. Heute ist Rotterdam ein Architekturmekka, das sich mit innovativer Baukunst einen Namen gemacht hat: Die nach dem 800 Metern über die Maas führende Brücke wurde nach dem Humanisten Erasmus von Rotterdam benannt und ist das Wahrzeichen der Stadt. Der strahlend weiße Anstrichs plus eine elegante Form hat der Brücke den Spitznamen „der Schwan“ eingebracht. Das beste kulinarische Abenteuer der Stadt findet sich in dieser weitläufigen Markthalle. Der Blick nach oben wird belohnt: Die 11.000m² große Glasfassade zeigt Meisterwerke des Künstlers Arno Coenen. Zu den architektonischen Ikonen gehört auch Rotterdam Centraal Station, Euromast, De Rotterdam – Vertical City. Old Harbour spiegelt den alten Charme wider und ein Besuch des Hotel New York, bringt Dich zurück in die Zeit der Emigration. Gleich in der Nähe entsteht immer mehr Ausgehviertel in Katendrecht, wenn Witte de Withstraat schon besucht hat eine gute Alternative. Die „Luchtsingel“-Brücke hat dem einst vernachlässigten Stadtteil Hopflein neues Leben eingehaucht. Die auffällig gelbe Holzbrücke verbindet Hopflein Bahnhof mit dem Park Pompenburg und der größten Rooftop-Farm Europas – dem DakAkker.

NLD-Rotterdam-Markthalle
NLD-Rotterdam-SS Rotterdam

SS ROTTERDAM

In dem spannenden und sich immer mehr entwickelnden Viertel Katendrecht ist die SS Rotterdam verteut. Der Oceanliner, das ehemalige Flaggschiff der Holland-America Line hat als Kreuzfahrtschiff viele Ozeane der Welt bereist. Die vielen Geschichten der „La Grande Dame“ kann man immer noch ein wenig erleben in authentischer Atmosphäre. Auch wenn sie nun nicht mehr unterwegs ist, so kann man hier immer noch essen & trinken, übernachten, feiern, eine Sitzung abhalten oder arbeiten. Besonders die „Ocean Bar“ und das ästhetisch geformte Pooldeck, so wie die vielen Kleinigkeiten aus vergangenen Zeiten wirken fast wie eine Zeitmaschine.

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Carla-Sophia
    09/07/2021 16:09

    Das zeigt Rotterdam ja in einem ganz anderen Licht. Da lohnt es ich ja auf jeden Fall mal hinzufahren. Tolle Perspektiven einer meist unterschätzten Stadt.
    Danke für die Eindrücke.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü